Wachstation Trausnitz

Um den schon früher bei Wassersportlern und Campern sehr beliebten Stausee besser betreuen zu können erbaute die Wasserwacht Amberg-Sulzbach bereits Ende der 60er Jahre die Wasserrettungs–Station in Trausnitz.
Seitdem verrichtet jedes Wochenende von Anfang Mai bis Ende September eine Ortsgruppe der Kreiswasserwacht den Wachdienst am Stausee. Zu den Aufgaben zählten damals die Beaufsichtigung des Badebetriebs und die Medizinische Erstversorgung der Badegäste.
Als 1997 ein großer Campingplatz mit Liegewiese erbaut wurde, wurde auch die Rettungsstation der Wasserwacht vergrößert und modernisierte. Der Aufgabenbereich wurde um die Medizinische Erstversorgung des Campingplatzes aber auch der ganzen Umgebung von Tännesberg bis hin zur Autobahn erweitert.
Somit leistet die Wasserwacht Jährlich ca. 1000 Dienststunden und ca. 10 Erstversorgungen.